logo_mogelmaenner_frankenpunk

Wer

Chris – Voc.
Frank – Git.
Dieter – Bass
Stoner – Synth + Perc.
Mat – Drums

Wann

1981 – 1985

Wo

Erlangen

Frank und Chris hatten zuvor beim über Erlangen hinaus bekannten “Imperialistischen Buchladen” gespielt. Dieter kam von den nur Fachleuten bekannten Nürnberger “Vacants” und Mat vom Heidelberger Insider-Top-Act “Ärger” dazu. Vom Chefroadie Stoner liebevoll unterstützt, waren die Mogelmänner nach einem halben Jahr Probenarbeit soweit:

Erste Auftritte in der unmittelbaren Umgebung Erlangens, sowie anderer bayerischer Landesteile schufen ein geballtes Potenzial an Live-Erfahrung von Bremen bis Freiburg gleichmäßig beschallt.

Im Spätsommer wurde dann Stoner vollwertiges Gruppenmitglied. Die Mogelmänner konnten damit auf ein breitgefächtertes Instrumentariem zurückgreifen, das es ihnen ermöglichte ihre Kraftschlager zu spielen.

Hart, aber gerecht!

(aus dem Beiheft der Kassette “Werke 1983-1984”)