logo_fly_away_frankenpunk

Wer

Fotes

Wann

1988 – 1990

Wo

Altdorf bei Nürnberg

Das Fly Away wurde ausnahmslos im damals üblichen Kopierverfahren hergestellt und bestand – wie der Name schon vermuten lässt – aus jeweils einem Blatt.

Nach Ausgabe #6 erschien das Fly Away im Szene-Platzhirsch Contra Rem Publicam bis zu dessen Ableben weiter. Einleuchtende Begründung für die damalige Symbiose: Mehr Auflage – weniger Kopierarbeit.

Flugblatt-Macher Fotes sang jahrelang bei der Weissen Rose, mit denen er 1991 auch das Album “Leben” einspielte – kurz bevor die Band sich dem Punk-Kabarett zuwandte.

Keiner weiss so genau, was Fotes heute eigentlich macht. In der Szene ist er jedenfalls nicht mehr anzutreffen.